Musikalische Präsentation der Notenausgabe der Lieder der mecklenburgischen Komponistin Sophie Westenholz

20.06.2021 um 15:00 Uhr

Präsentation der Notenausgabe der Lieder der mecklenburgischen Komponistin Sophie Westenholz (1759-1838) Dr. Reinhard Wulfhorst, Inhaber des Schweriner Musikverlags Edition Massoneau wird die Erstausgabe der gesamten Lieder von Sophie Westenholz, welche mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Mecklenburg und Förderverein Schloss Ludwiglust e.V. entstehen konnte, präsentieren. Die Präsentationsveranstaltung findet am Sonntag, 20. Juni um 15:00 in der Stadtkirche Ludwiglust statt. Dieser Ort wurde aufgrund der pandemiebedingten notwendigen Abstands- und Hygieneregeln gewählt. Die Schweriner Mezzosopranistin Sophia Maeno wird mit ihrer Klavierbegleiterin Maša Novosel einige Lieder aus der neuen Notenausgabe vorstellen. Die von der Stiftung Mecklenburg großzügig unterstützte zweibändige Ausgabe des Klavierwerkes der mecklenburgischen Musikerin Sophie Westenholz war 2019 ein großer Erfolg: Mehrere Berichte im NDR und der SVZ, positive Rezensionen in der Musik- Fachpresse bis in die Schweiz und die Produktion einer der Klaviersonaten bei Deutschlandfunk Kultur sind nur einige der erfreulichen Resonanzen. Darauf aufbauend soll mit den Liedern der andere Werkkomplex im Schaffen von Sophie Westenholz als ebenfalls zweibändige Notenausgabe erscheinen. Damit wird das wesentliche Oevre der Mecklenburgerin in modernen Ausgaben des Schweriner Musikverlags Edition Massoneau vorliegen. Eleonore Sophia Maria Westenholz wirkte als Komponistin, Sängerin, Pianistin und Glasharmonika-spielerin am Ludwigsluster Hofe und leitete auch die Hofmusiken - sehr ungewöhnlich für eine Frau in dieser Zeit! Der erste Band wird bislang unveröffentlichte Lieder enthalten, die als Handschriften in Schwerin, Hamburg und Brüssel liegen. Der zweite Band wird eine Auswahl von 1806 im Druck erschienenen Liedern umfassen; hier machen Fehler im Notenteil, aber vor allem im Text eine kritische Ausgabe erforderlich. Beide Ausgaben werden von einem ausführlichen Editionsbericht begleitet, der über den Umgang mit editorischen Unklarheiten Rechenschaft ablegt, aber auch viele Entdeckungen darstellt, die der Herausgeber bei der Befassung mit dem Material gemacht hat. So legen verschiedene Indizien wie eine ungewöhnliche Veränderung eines vertonten Gedichtes die Vermutung nahe, dass Sophie Westenholz eine heimliche Liebe mit dem Schweriner Organisten und Musikaliensammler Johann Jacob Heinrich Westphal verband. Eine große Auswahl der Lieder wird der Förderverein Schloss Ludwiglust e.V. im Rahmen der Ludwigsluster Schlosskonzerte im April 2022 mit der Schweriner Mezzosopranistin Sophia Maeno und der Pianistin Maša Novosel präsentieren.

 

Kartenvorverkauf: an der Abendkasse

 

 

 
 

Veranstaltungsort

Stadtkirche Ludwigslust

 

Veranstalter

Förderverein Schloss Ludwigslust e.V.

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]