30 Jahre friedliche Revolution - Künstler stellen Entwürfe für Denkmal aus

06.09.2019

Die Landeszentrale für politische Bildung und der Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur setzt in diesem Tagen das Konzept zum Gedenken an die Friedliche Revolution in Mecklenburg-Vorpommern um. Dazu gehört die Errichtung eines zentralen Denkmals in Waren (Müritz), das über die lokalen Ereignisse hinausweisen und stellvertretend an die Ereignisse der Friedlichen Revolution im gesamten Bundesland erinnern soll.

Derzeit arbeiten 10 ausgewählte Künstlerinnen und Künstler im Rahmen eines Künstlerischen Wettbewerbs an Entwürfen für dieses Denkmal. Am 23. September 2019 entscheidet eine Jury aus 5 Fach- und 4 Sachpreisrichtern darüber, welcher der Entwürfe den Wettbewerb gewinnt und umgesetzt wird.

Die 10 Wettbewerbsbeiträge werden vorab öffentlich ausgestellt. So ist es vor Ort möglich, einen eigenen Eindruck von den verschiedenen künstlerischen Herangehensweisen und Entwürfen zu bekommen, die die Grundlage für die Entscheidung der Jury bilden.

Die Entwürfe sind nicht nur in Waren/Müritz zu sehen, sondern auch in Ludwigslust im Rathaus. Mit dieser Ausstellung soll nicht nur das Künstlerische der Arbeiten begutachtet werden, sie dient vielmehr der Erinnerung an die Friedliche Revolution vor 30 Jahren.

 
 

Veranstaltungsort

Lichthof im Rathaus

Schloßstraße 38
19288 Ludwigslust

Telefon (03874) 526252 Ludwigslust - Information

E-Mail E-Mail:
www.ludwigslust.de

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]